ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice folgen

Michael Krüßel wird neuer Geschäftsführer des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio

Pressemitteilung   •   Nov 18, 2019 09:50 CET

Michael Krüßel, Geschäftsführer des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio
  • Der Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bekommt einen neuen Geschäftsführer. Darauf hat sich der Verwaltungsrat des Beitragsservice jetzt verständigt.
  • Michael Krüßel – derzeit Hauptabteilungsleiter Finanzen beim WDR – folgt auf Dr. Stefan Wolf, der den Beitragsservice Mitte des Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Köln, 18.11.2019 – Michael Krüßel (51) wird neuer Geschäftsführer des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Das haben die Mitglieder des Verwaltungsrats des Beitragsservice am vergangenen Donnerstag (14.11.2019) beschlossen. Die Zustimmung des WDR-Verwaltungsrats ist noch erforderlich und soll in dessen Sitzung am 06.12.2019 erfolgen.

Michael Krüßel ist derzeit Hauptabteilungsleiter Finanzen beim WDR. Der Diplom-Kaufmann folgt auf Dr. Stefan Wolf, der Mitte des Jahres den Beitragsservice auf eigenen Wunsch verlassen hat. Nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann studierte Krüßel Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Osnabrück. Bevor er Mitte 2014 als Hauptabteilungsleiter Finanzen zum WDR kam, arbeitete er in verschiedenen verantwortlichen Positionen bei der Mediengruppe RTL Deutschland sowie in der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Die Verwaltungsratsvorsitzende des Beitragsservice, Dr. Katrin Vernau: „Der Beitragsservice ist eine tragende Säule des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. Die Gemeinschaftseinrichtung von ARD, ZDF und Deutschlandradio ist für die Abwicklung des Beitragseinzugs und die Verwaltung der rund 46 Millionen Beitragskonten zuständig. Daher kommt der Leitung des Beitragsservice eine große Bedeutung zu und ich freue mich sehr, dass wir Herrn Krüßel für die Aufgabe gewinnen konnten. Ich habe in den letzten Jahren bereits sehr erfolgreich mit ihm zusammengearbeitet und schätze – neben seiner fachlichen Expertise – vor allem sein Kommunikationsgeschick und seinen wertschätzenden Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ich bin sehr froh, die wichtige Position des Geschäftsführers mit einer so außerordentlich qualifizierten Führungskraft besetzen zu können.“

Der Beitragsservice mit Sitz in Köln ist eine nicht rechtsfähige Verwaltungsgemeinschaft von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Er ging 2013 aus der Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) hervor, die 1973 gegründet wurde und bis Ende 2012 für den Einzug der Rundfunkgebühr zuständig war. Die Hauptaufgaben des Beitragsservice sind der Einzug des Rundfunkbeitrags und die Verwaltung der rund 46 Mio. privaten und nicht privaten Beitragskonten. Mehr Informationen unter rundfunkbeitrag.de.